Nürnberger Symphoniker
Headerbild Konzerte

4. SYMPHONISCHES KONZERT

TRAGÖDIE ODER KOMÖDIE?

Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:30 Uhr Zu meinem Kalender hinzufügen
Nürnberg, Meistersingerhalle

Tickets zu € 36,00 / 33,00 / 29,00 / 23,00
ermäßigt € 18,00 / 16,50 / 14,50 / 11,50
Joseph Haydn Symphonie A-Dur Hob. 1:87 (Pariser Symphonie Nr. 1) Charles-Maria Widor Sinfonia Sacra für Orgel und Orchester op. 81 Georges Bizet/Rodion Schtschedrin Carmen-Suite für Streichorchester und Schlaginstrumente
Martin Sturm, OrgelMartin Sturm, Orgel

Es ist Orgel-Zeit – Zeit für die „Königin der Instrumente“! Und zu Gast ist ein grandioser junger Organist aus unserer Region: Martin Sturm, 1992 in der Oberpfalz geboren, Absolvent der Musikhochschule Würzburg und Shootingstar der Internationalen Orgelwoche Nürnberg. Dort gewann er 2018 den Johann-Pachelbel- Preis und den Atalffy-Preis. Bei uns spielt er mit Widors Sinfonia Sacra von 1908 ein beeindruckendes Monumentalwerk der französischen Schule. Außerdem auf dem Programm: die im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftige Carmen-Bearbeitung des russischen Komponisten-Altmeisters Rodion Schtschedrin für Streicher und ein ganzes „Schlagwerk-Orchester“. Die tragische Carmen verbindet sich mit der vom Geist der Opera buffa durchwehten Haydn-Symphonie Nr. 87 zur tragikomischen Klammer des Konzerts. Es dirigiert Jonathan Darlington aus England, Ex-GMD in Duisburg und derzeit Musikdirektor der Vancouver Opera in Kanada.