Nürnberger Symphoniker
Headerbild Konzerte

5. SYMPHONISCHES KONZERT

ENGEL ODER TEUFEL?

Sonntag, 03. November 2019, 16:30 Uhr Zu meinem Kalender hinzufügen
Nürnberg, Meistersingerhalle

Tickets zu € 36,00 / 33,00 / 29,00 / 23,00
ermäßigt € 18,00 / 16,50 / 14,50 / 11,50
Franz Schubert Des Teufels Lustschloss, Ouvertüre D 84 Alban Berg Violinkonzert (Dem Andenken eines Engels) Anton Bruckner Symphonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 Romantische (Fassung 1878/80)
Bomsori Kim, ViolineBomsori Kim, Violine

An der Seite von Chefdirigent Kahchun Wong und den Nürnberger Symphonikern begeisterte sie beim Klassik Open Air 2018 mit ihrem musikalischen Charme und ihrer technischen Brillanz die 65.000 Zuhörer im Luitpoldhain: die junge, südkoreanische Geigerin Bomsori Kim, Preisträgerin beim prestigeträchtigen ARD-Musikwettbewerb 2013. Nun kehrt sie zurück und spielt bei uns eines der tiefsinnigsten und hintergründigsten Violinkonzerte des 20. Jahrhunderts – das von Alban Berg, gewidmet „Dem Andenken eines Engels“. Gemeint ist Manon Gropius, Alma Mahlers Tochter aus der Ehe mit dem Architekten Walter Gropius, die 1935 im Alter von 18 Jahren an Kinderlähmung gestorben war. Beziehungsreich gekoppelt ist Bergs Spätwerk mit zwei Werken, in deren Traditionslinie es steht: mit der Ouvertüre zu Schuberts frühem Singspiel Des Teufels Lustschloss und mit Bruckners Romantischer, der wohl populärsten unter den Symphonien des österreichischen Spätromantikers.