Nürnberger Symphoniker
Headerbild Konzerte

6. SYMPHONISCHES KONZERT

DAS IST DER GIPFEL!

Sonntag, 11. November 2018, 16:30 Uhr Zu meinem Kalender hinzufügen
Meistersingerhalle, Nürnberg

Tickets zu € 36,00 / 33,00 / 29,00 / 23,00
ermäßigt € 18,00 / 16,50 / 14,50 / 11,50
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Es-Dur KV 271 Jeunehomme Anton Bruckner Symphonie Nr. 8 c-Moll WAB 108 (Fassung 1890)
Hardy Rittner, KlavierHardy Rittner, Klavier

Die Achte ist die letzte Symphonie, die Bruckner vollenden konnte. Als solche ist sie die umfangreichste aller seiner Symphonien – länger als Beethovens Neunte und in etwa genauso lang wie die Vierte von Brahms und die Fünfte von Tschaikowsky zusammen. Darüber hinaus ist die Achte auch Bruckners größtbesetzte Symphonie: Neben den Streichern und einem opulenten Holz- und Blechbläserapparat plus Pauken, Becken und Triangel fordert die Partitur – zum ersten und einzigen Mal in Bruckners Symphonik – auch eine Harfe. „Diese Symphonie ist die Schöpfung eines Giganten und überragt an geistiger Dimension, an Fruchtbarkeit und Größe alle anderen Symphonien des Meisters.“ So schrieb Hugo Wolf nach der Wiener Uraufführung des Kaiser Franz Joseph I. gewidmeten Werks im Jahr 1892. Für Wolf war die 8. Symphonie schlichtweg der Gipfel des Schaffens von Anton Bruckner. Dirigent unseres Gipfelsturms ist der Allgäuer Roger Epple, ein ausgesprochener Spezialist für die Musik der deutsch-österreichischen Spätromantik, der bei uns 2009 bereits Bruckners 5. Symphonie dirigierte.

 

 

Solist
Hardy Rittner, Klavier

Dirigent
Roger Epple


Ermäßigung für Schüler, Studenten
und Inhaber des Nürnberg-Passes