Nürnberger Symphoniker
Headerbild Konzerte

5. SYMPHONISCHES KONZERT

BORN TO BE WILD

Samstag, 03. November 2018, 20:00 Uhr Zu meinem Kalender hinzufügen
Nürnberg, Meistersingerhalle

Leonard Bernstein On the Town, 3 Tanzepisoden Russell Peck Signs of Life II für Streicher, 1 & 3. Satz Aaron Copland Klarinettenkonzert Carl Maria von Weber Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 Aaron Copland Billy the Kid
Sebastian Manz, KlarinetteSebastian Manz, Klarinette

Born to be Wild der Hard-Rock-Song von Steppenwolf lieferte 1969 Musik für den legendären Road-Movie-Klassiker Easy Rider. Uns dient der Titel als Motto für ein überwiegend US-amerikanisches Programm. Es führt in das urbane wie in das ländliche Nordamerika: von New York City (mit den drei orchestralen Tanzepisoden aus Leonard Bernsteins frühem Erfolgsmusical On the Town) über den Wilden Westen bis nach Texas und Mexiko (mit Aaron Coplands Ballettmusik über den Revolverhelden Billy the Kid). Im Zentrum stehen zwei der schönsten und anspruchsvollsten Klarinettenkonzerte, die dem Solisten das Äußerste abverlangen. Kein Problem für Sebastian Manz, einen preisgekrönten Meister seines Fachs. Es dirigiert ein Spezialist für US Musik: Brandon Keith Brown, 2012 Preisträger beim Sir-Georg-Solti-Dirigentenwettbewerbin Frankfurt am Main.